Presse

Januar 2021

coffee perfect: mehr Raum für weiteres Wachstum (PM)

HAMBURG, JANUAR 2021. Rund 1.600 m² zusätzliche Logistikfläche für mehr Kundenzufriedenheit und Power am Arbeitsplatz – coffee perfect hat seine Kapazitäten erweitert, um die kontinuierlich steigende Nachfrage nach professionellen Kaffeevollautomaten, Snackautomaten und Frischwasserspendern weiterhin zuverlässig bedienen zu können, denn: In immer mehr Unternehmen gehören Snacks, Kaffee und ein Glas kühles Wasser zum Wohlfühl-Angebot für Mitarbeiter. Zur langfristigen Sicherung von Qualität und Geschwindigkeit bei der Auftragsabwicklung hat das Osnabrücker Unternehmen Pierau Planung mit der Entwicklung und Realisierung eines Logistikkonzepts beauftragt, das in eine auf dem Betriebsgelände befindliche ehemalige Panzerhalle integriert wurde. Im November 2020 bezogen, setzt coffee perfect seitdem voll auf künftiges Wachstum in der D-A-CH-Region.

Gegründet 1998, sorgt die coffee perfect GmbH zuverlässig für die Einrichtung, die Produktbelieferung sowie für den technischen Service von Kaffeevollautomaten, Frischwasserspendern und Snackautomaten in Büros und Kantinen von mehr als 15.000 Kunden in Deutschland, Österreich und Dänemark. Über einen Online-Shop vertreibt das Unternehmen zudem ein vielfältiges Sortiment an eigens gerösteten Kaffees sowie Produkten bekannter Hersteller.

Optimierte Abwicklung durch Logistikerweiterung

„Die Bereiche Verwaltung und Logistik sind auf dem Gelände im Osnabrücker Hafen dezentral verteilt. Zusätzlich werden bei einer Spedition aktuell 700 Palettenstellplätze angemietet“, erklärt Markus Sindermann, Projektleiter bei coffee perfect. „In rund 20 Jahren hat sich unser Kundenkreis über nationale Grenzen hinweg ausgedehnt, bei den Auftragseingängen verbuchen wir einen kontinuierlichen Aufwärtstrend. Vor diesem Hintergrund hat die weitere Einhaltung unseres selbstgesetzten Qualitätsanspruchs eine Erweiterung unserer Logistik erforderlich gemacht. Den Auftrag übertrugen wir dem Team von Pierau Planung.“

Die Hamburger Logistikberater um Projektleiter Michael Baden erarbeiteten unter Berücksichtigung einer bereits existierenden Entwicklungsplanung zur Zentralisierung der Bereiche Verwaltung, Logistik und Werkstatt ein leistungsfähiges Logistikkonzept, das in einer ehemaligen Panzerhalle mit 1.600 m² auf dem Gelände im Osnabrücker Hafen realisiert wurde. „Auch klar definierte, übersichtliche Aufgaben wie unser Auftrag von coffee perfect bringen ihre individuellen Herausforderungen mit, aus denen sich Planungsparameter ableiten “, so Michael Baden. „Obwohl wir eine ganz neue Logistikplanung aufgesetzt haben, mussten wir diese an die räumlichen Voraussetzungen des Bestandsgebäudes anpassen: Die geringe Deckenhöhe von nur acht Metern setzte uns deutliche Grenzen.“ Um dennoch optimale Durchlaufzeiten in der Abwicklung zu erzielen, wurde der obere Hallenbereich insofern bestmöglich genutzt, als dass auf einer Bühne eine Fachbodenregalanlage für die Abwicklung von Artikeln mit geringerer Umschlaghäufigkeit eingerichtet wurde. Das Palettenlager im Erdgeschoss der Halle wird ergänzt durch einen separaten Bereich, der für die effiziente Kommissionierung von Schnelldreher-Artikeln eigerichtet wurde:

„Ein Großteil der eingelagerten Artikel wird aus der untersten Ebene des Palettenregals aus einem Durchlaufregal kommissioniert. Das automatische Nachrücken der Kartons erhöht die Leistung und verringert die Fehlerquote in diesem Bereich erheblich“, erklärt Michael Baden. „Darüber hinaus sparen sich die Mitarbeiter unnötige Laufwege durch die Reduktion der Nachschubbewegungen – auch dieser Faktor darf nicht unterschätzt werden.“ Kleinteile werden aus dem Durchlaufregal direkt in die Versandkartons kommissioniert; ein automatischer Kartonaufrichter sorgt hier für hohe Effizienz. Im angrenzenden Packbereich, der durch Fördertechnik angebunden ist, erfolgt die Konsolidierung: Die jeweiligen Aufträge werden an den Packplätzen zu Sendungen zusammengeführt und zur Auslieferung vorbereitet.

„Mit dem Einzug im November 2020 haben wir unser Ziel umgesetzt, die neuen Logistikflächen so kurzfristig wie möglich zu beziehen“, freut sich Markus Sindermann. „Dank der Unterstützung durch Pierau Planung profitieren wir und vor allem unsere Kunden von einer Logistiklösung, die nicht nur exakt auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten ist, sondern uns auch langfristig Kapazitäten für weiteres Wachstum bietet“, schließt Matthias Pentermann, Head of Warehouse, Logistics and Spare Parts bei coffee perfect.

Über Pierau Planung, A Fortna® Company
Pierau Planung, A Fortna® Company, ist seit 60 Jahren ein fest etabliertes Beratungsunternehmen für Intralogistik- und Supply-Chain-Lösungen. Bis heute haben die Hamburger Spezialisten über 2.000 Projekte in ganz Europa und darüber hinaus erfolgreich abgeschlossen. Das Portfolio umfasst die komplette Bandbreite der Optimierung, Erweiterung oder der Neuplanung und Realisierung von Logistikanlagen und Logistik-IT-Systemen. Seit Anfang 2020 ist Pierau Planung Teil des US-amerikanischen Beratungsunternehmens Fortna®, The Distribution Experts®.

Als Teil von Fortna EMEA kann Pierau Planung seinen Kunden eine solide Aufstellung mit einem breiten Leistungsspektrum von Intralogistikkonzepten bis zur hauptverantwortlichen Anlagenrealisierung als Integrator bieten. Das vereinte Know-How, die gemeinsamen Kapazitäten und das internationale Netzwerk machen sie zu einem erfolgreichen Partner für die Bewältigung anspruchsvollster Herausforderungen in der Logistik.



Weitere Informationen erteilt:
Pierau Unternehmensberatung GmbH
Herdis Seibt
Grotenbleken 33, D-22391 Hamburg
Tel.: +49 - (0)40 606 899-12
Fax: +49 - (0)40 606 899-14
E-Mail: h.seibt@pierau-planung.de
URL: http://www.pierau-planung.de

 

Bildmaterial ©coffee perfect GmbH

Bild1, Bildunterschrift:
In der ehemaligen Panzerhalle haben die vorrübergehend beheimateten Blockhäuser Platz gemacht für die neue Logistik von coffee perfect.


Bild 2, Bildunterschrift:
Fit für künftiges Wachstum: Mit den erweiterten Logistikkapazitäten stellt sich coffee perfect zukunftsfähig auf.