News

August 2018

Butter bei die Fische: LVS-Konzept für mehr Struktur im Lager

Mehr Transparenz und Unabhängigkeit in der Abwicklung ihrer Lagerprozesse - diesen Anspruch hatten die Mitarbeiter der Rud. Kanzow GmbH & Co. KG. Daher beauftragte das Hamburger Unternehmen, das sich seit seiner Gründung im Jahr 1890 zu einem der führenden europäischen Direktimporteure von Fisch und Fischprodukten entwickelt hat, Pierau Planung mit einem Konzept zur Einführung eines neuen Lagerverwaltungssystems (LVS).

Das Ziel von Rud. Kanzow klingt selbstverständlicher als es ist: Die eigenständige Durchführung sämtlicher Lagertätigkeiten durch das Stammpersonal. Denn die Mitarbeiter nutzen bisher für die Abwicklung von Wareneingang, Kommissionierung und Warenausgang auf dem firmeneigenen Gelände von FRIGO in Hamburg-Altenwerder nicht nur die Räumlichkeiten, sondern auch die Technik des Kühllogistikspezialisten - inklusive LVS.

Insgesamt rund 450 verschiedene Artikel lagert die Rud. Kanzow GmbH & Co. KG hier gemischt - zollpflichtig und zollfrei, überwiegend in Ganzkartons auf Paletten verpackt. „Im -20 °C kalten Hauptlagerbereich setzen wir feste wie auch verschiebbare Hochregale mit unterschiedlichen Höhenverteilungen ein“, erklärt Tim Bähre, Lagerleiter Rud. Kanzow. „In einer „Superfreeze“-Zone (-60° C) sind Einzelpakete nach dem Prinzip der chaotischen Lagerung abgelegt. Weil die vorhandenen Kapazitäten per se knapp sind, dienen uns die von FRIGO genutzten Flächen zusätzlich als Überlauflager.“

Um den Kanzow-Mitarbeitern in dieser Situation den Überblick über die eigenen Bestände zu sichern, entwickelte Pierau Planung ein LVS-Konzept, das sie optimal in ihren Tätigkeiten unterstützt und deutlich mehr Flexibilität zulässt: Die Ergebnisse einer detaillierten IST/SOLL-Analyse durch Mitarbeiter-Interviews, Best-Practice-Vorgaben sowie Workshops bildeten die Basis für die Formulierung der IT-Prozesse. Das LVS-Konzept ermöglicht es Kanzow künftig, die eigenen Lagerprozesse vom FRIGO-Betrieb zu entkoppeln „Daraus resultiert mehr Transparenz über die gesamte Logistik sowie alle Prozesse - und das wiederum reduziert das Fehlerpotenzial“, fasst Andreas Löwe, Projektleiter bei Pierau Planung, zusammen. „Ein kleines Projekt, mit dessen Ergebnis wir aber große Effekte erzielen werden.“

 

Bildquelle: ©Rud. Kanzow GmbH & Co. KG